Weiter zum Inhalt
Oper Graz
ENSEMBLE
Ida Aldrian

Ida Aldrian

Ida Aldrian wurde in Bruck an der Mur geboren. Ihren ersten Gesangsunterricht erhielt sie bei Sigrid Rennert, seit 2004 studiert sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Leopold Spitzer und absolvierte das Diplomstudium 2008 mit Auszeichnung. Seit 2008 Studium für Lied und Oratorium bei Prof. KS Marjana Lipovšek sowie Musikdramatische Darstellung in der Klasse von Prof. Uwe Theimer und Prof. Didier Orlowsky (Mag. Art. 2010). Derzeit wird sie stimmlich von Karlheinz Hanser betreut. Meisterkurse absolvierte die junge Künstlerin bei Bernarda Fink, Thomas Hampson, KS Marjana Lipovšek, KS Wicus Slabbert und Claudia Visca. Ida Aldrian ist mehrfache Preisträgerin von Wettbewerben (»Prima la musica«, Musica Juventutis) und Empfängerin von Förderungen und Stipendien (Förderungspreis der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Preis der Armin Weltner Stiftung). Regelmäßige Zusammenarbeit mit der Wiener Akademie, dem Haydn Quartett, den Barockorchestern »barucco«, »Il Concerto Tivoli« und »Musica Figuralis«, Virtuosi Brunensis, Savaria Symphony Orchestra Szombathely, Philharmonisches Orchester Györ und dem Vokalensemble »a piu voci«. Jüngste Engagements führten Ida Aldrian nach Japan (u.a. Mozart-Requiem) ins Wiener Konzerthaus (Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze) nach Schloss Esterházy (Stabat Mater), Bad Hersfeld und nach Lateinamerika.
In der aktuellen Saison singt Ida Aldrian Johann Sebastian Bachs h-Moll Messe unter Martin Haselböck im Wiener Musikverein, Franz Schuberts As-Dur Messe unter Andrés Orozco-Estrada auf einer Spanien-Tournee, sowie Matthäus Passion unter Martin Haselböck in Spanien und beim Wiener OsterKlang. Im Rahmen der Telemann-Festtage in Magdeburg ist sie am dortigen Theater unter Michi Gaigg und dem L`Orfeo Barockorchester in Georg Philipp Telemanns Miriways zu erleben, im Rahmen des Brucknerfestes Linz folgt dazu eine konzertante Aufführung.