Weiter zum Inhalt
Oper Graz
ENSEMBLE
Andrè Schuen

Andrè Schuen

Im ladinischen La Val (Südtirol) aufgewachsen, studierte der Bariton am Mozarteum Salzburg. Sein Repertoire reicht von der Alten Musik über große Oratorienpartien, das Lied bis hin zur zeitgenössischen Musik. Konzerte, Festivals und Fernsehauftritte führten ihn nach Wien, Berlin, München, Tokio und Lateinamerika. Zu sehen war er bei den Salzburger Festspielen ("Idomeneo" unter Sir Roger Norrington, "Al gran sole carico d’amore" unter Ingo Metzmacher, "Macbeth" unter Riccardo Muti, "Carmen" und "Salome" unter Sir Simon Rattle und "Le Rossignol"), an der Vlaamse Opera Antwerpen (Don Alvaro in "Il viaggio a Reims"), in Montpellier (Don Giovanni, Guglielmo in "Così fan tutte"), am Salzburger Landestheater ("Ariadne auf Naxos"), sowie unter Nikolaus Harnoncourt am Theater an der Wien als Figaro ("Le nozze di Figaro"), Don Giovanni und Guglielmo. Zu seinen Partien an der Oper Graz zählen Masetto ("Don Giovanni"), Belcore ("L’elisir d’amore"), Ford ("Falstaff"), Jeletzki ("Pique Dame") und die Titelpartie in "Gasparone". 2013/2014 singt er in Graz Papageno ("Die Zauberflöte"), Alphonse XI "(La favorite"), Heerrufer ("Lohengrin"), sowie den Bariton-Part in "Carmina burana". Für die Saison 2014/2015 sind seine Debuts im Wiener Konzerthaus und in der Wigmore Hall in London geplant.