Weiter zum Inhalt
Oper Graz
ENSEMBLE
Massimo Parise

Massimo Parise

In Padua geboren, hat er in Vicenza Konzertfach Klavier und Orgel studiert. 2005 schloss er seine Studien – Orchesterdirigieren am Konservatorium »Giuseppe Verdi« in Mailand sowie Orchesterdirigieren und Korrepetition (mit Auszeichnung) an der Musikuniversität Wien – ab. Als Pianist perfektionierte er sich u.a. bei András Schiff, Alexander Lonquich, Paul Badura-Skoda und Virginio Pavarana. Er ist als musikalischer Assistent bei verschiedenen Festspielen (Gars am Kamp, Mörbisch, Vicenza) tätig gewesen. Regelmäßig tritt Massimo Parise als Kammermusiker auf. Seit der Saison 2005/2006 ist er Solorepetitor an der Oper Graz, wo er bisher "I Capuleti e i Montecchi", "Maria Stuarda", "Nabucco", "Un ballo in maschera", "Der Vogelhändler", "Ein Walzertraum", diverse Musicals und die Kinderoper "Das Traumfresserchen" dirigiert hat.