Eight Thirty p.m.

Jazz auf der Ebene 3

INHALT

Einmal im Monat musizieren vielversprechende Musiktalente auf der Ebene 3 im Schauspielhaus: Studierende der Kunstuniversität Graz, Studienrichtung Jazz, jammen auf der Ebene 3.

EIGHT THIRTY P.M. • JAZZ: SIGNATURE PIECES AUF DER EBENE 3

Neue Talente werden sich dem Publikum von EIGHT THIRTY im April vorstellen: Ein lettisch-spanisch-ungarisch-schwedisches Quintett zeigt JAZZ: Signature Pieces, einen Abend voller Standards der besten Jazz-Komponisten und Storytellern der Welt gemixt mit eigenen Arragements in Richtung Swing und neuen Sounds.

Es spielen:
Vocal Kristina Trezune (Lettland)
Trumpet Pol Omedes (Spanien)
Piano Matyas Gayer (Ungarn)
Bass Viktor Reuter (Schweden)
Drums Joan Terol (Spanien)

am Dienstag, 14. April, 20.30 Uhr, Ebene 3

—————————————————————————————————————–
Bisher in der Spielzeit 2014/2015:

EIGHT THIRTY P.M. • CLOSE-UP AUF DER EBENE 3
Viola Hammer Trio spielt Close-up

Im März kommt das Viola Hammer Trio zu EIGTH THIRTY P.M. und zeigt Eigenkompositionen aus ihrem Album Close-up. Das Publikum erwarten kreativ aufbereitete Themen mit Einflüssen von Punk bis Indierock und Klassik mit viel Spielraum für Improvisationen. Im Vordergrund stehen schöne, einfache Melodien, die Melancholie und Leichtfüßigkeit miteinander verbinden.
Viola Hammer ist die Preisträgerin des letzten JazzComp-Wettbewerbs in Graz und wird von Lukas Raumberger und Thomas Stabler unterstützt.

Es spielen:
Piano Viola Hammer
Bass Lukas Raumberger
Drums Thomas Stabler

am Dienstag, 10. März, 20.30 Uhr, Ebene 3

EIGHT THIRTY P.M. • ORIGINALS & JAZZ INSPIRATIONS AUF DER EBENE 3
Markov Brothers Project spielt Originals & Jazz Inspirations

Die ukrainischen Brüder Sergii und Oleg Markov laden zu einem EIGHT THIRTY P.M.-Abend mit Contemporary Ukrainian Jazz. In ihrem neuen Projekt lassen sie sich von American & European Jazz inspirieren, ebenso werden Bezüge aus Klassischer Musik und Volksmusik zu hören sein. Ihre großen Vorbilder sind die legendären Charlie Parker, John Coltrane, Elvis Jones; mit dem Markov Brothers Project erwarten das Publikum viele Klangfarben und frische Ideen auf der EBENE 3.

Es spielen:
Saxophone Sergio Markov
Piano Matyas Gayer 
Bass Marijn Van de Ven
Drums Oleg Markov

am Dienstag, 13. Jänner, 20.30 Uhr, Ebene 3

EIGHT THIRTY P.M. • BALLADS & BLUES AUF DER EBENE 3
Cemre Yilmaz Project spielt Ballads & Blues

Die Studierenden von Cemre Yilmaz Project gestalten den zweiten EIGHT THIRTY P.M.-Abend auf der Ebene 3 mit modernem Straight-ahead-Jazz. Ballads & Blues nennen sie ihr Programm, das sich durch geradlinige und klare Melodien auszeichnet.

Es spielen:
Vocals Cemre Yilmaz
Piano Anil Bilgen
Bass Vasilis Koutsonanos
Drums Matheus Jardim

am Dienstag, 9. Dezember, 20.30 Uhr, Ebene 3

EIGHT THIRTY P.M. • THE MUSIC OF RAY CHARLES AUF DER EBENE 3
Ben Stone Organ 4 spielt The Music of Ray Charles

Auch in der neuen Spielzeit beweisen sich junge Jazz-Talente der Kunstuniversität Graz auf der EBENE 3: Bei EIGHT THIRTY P. M. wartet diesmal Ben Stone Organ 4 mit The Music of Ray Charles auf. Die Band begeistert durch große Leidenschaft für Rhythmus und Orgel-Sound und arrangiert Stücke der Jazz-Legende Ray Charles neu!

Es spielen:
Drums Ben Stone
Guitar Haris Cicic
Organ Fabian Supancic
Trumpet Special Guest

am Dienstag, 11. November, 20.30 Uhr, Ebene 3

—————————————————————————————————————–
Spielzeit 2013/2014:

EIGHT THIRTY P.M. • JEWISH WEDDING MUSIC AUF DER EBENE 3
Die Grazer Klezmer Band spielt Jewisch Wedding Music

Vielversprechende Musiktalente zu Gast im Schauspielhaus: Studierende der Kunstuniversität Graz, Studienrichtung Jazz, musizieren vor dem Sommer noch einmal auf der Ebene 3. Diesmal: Jewish Wedding Music mit der Grazer Klezmer Band der Studierenden der Studienrichtung Jazz der Kunstuniversität Graz. Sie begeistern mit Eigenarrangements und kreativen Mischungen von Klezmer und Gipsy style. Lebendige jüdische Melodien und schwungvolle Hochzeitstänze werden für die heitere Stimmung des Abends sorgen.

Es spielen:
Akkordeon Ivan Treven
Posaune Ádám Ladányi
Schlagzeug Benkö Könyves
Klavier Mátyás Bartha
Klarinette Szilard Benes
Geige Michael Leitner

am Donnerstag, 5. Juni, 20.30 Uhr, Ebene 3

EIGHT THIRTY P.M. • JAZZ AUF DER EBENE 3

Das Trio THE CIGARETTE AFTER … bietet eine besondere Mischung aus verschiedenen Stillrichtungen wie Melodik, Groovy, Ambiental und Minimal. Durch die einzigartige Improvisationsfähigkeit der Jazzer, entsteht ein eigener und unverwechselbarer Sound. Wir werden selbstkomponierte Musik von Jan und Filip erleben, deren Debut Album wird erst im Sommer 2014 erscheinen. Als große Inspirationen gelten hier Jim Black, John Hollenbeck, Jan Garbarek und Tim Berne.

Saxophone Jan Kopcak (Slovakei)
Midigitarre Filip Gavranovic (Montenegro)
Schlagzeug Luis Andre Carneiro De Oliviera (Brasilien)

am Dienstag, 1. April, 20.30 Uhr, Ebene 3

EIGHT THIRTY P.M. • JAZZ AUF DER EBENE 3

Drummer/Composer Mathias Ruppnig setzt nach der bemerkenswerten Debut-CD Square den nächsten Schritt. Die Musik ist wieder ganz im originalen Ruppnig-Style: treibende Grooves und eine zwischen archaischen Sounds und modernen Konzepten changierende Harmonik tragen mäandernde exotische Melodie-Konstruktionen. Die Stücke geben den Solisten viel Raum für Improvisation und offene Interaktion. Der Band-Sound ist komplex und farbenreich, bleibt aber dabei immer kompakt und erkennbar. Auf zu neuen Ufern!  Was der Schlagzeuger und Komponist auf den Weg bringt, ist eine ungemein erfrischende und überaus facettenreiche Interpretation des zeitgenössischen Jazz. 
(Michael Ternai, musicaustria)

saxes Nicolò Loro Ravenni
piano Bernhard Ludescher
bass Thomas Wilding
drums Mathias Ruppnig

am Dienstag, 4. März, 20.30 Uhr, Ebene 3

EIGHT THIRTY P.M. • JAZZ AUF DER EBENE 3

Auch im Jänner sind vielversprechende Musiktalente der Kunstuniversität Graz, Studienrichtung Jazz, auf der Ebene 3 zu erleben:
Vocals Anja O.
Contrabass Thomas Wilding
Drums Thomas Stabler
Piano Michael Lagger

am Dienstag, 21. Jänner, 20.30 Uhr, Ebene 3

EIGHT THIRTY P.M. • TANGO AUF DER EBENE 3

Vielversprechende Musik-Talente zu Gast im Schauspielhaus: Nach dem Auftakt musiziereen Studierende der Kunstuniversität Graz, Studiengang Jazz, ab jetzt regelmäßig auf der Ebene 3.

am Dienstag, 3. Dezember, 20.30 Uhr, Ebene 3

EIGHT THIRTY P.M. • JAZZ AUF DER EBENE 3

Studierende der Kunstuniversität Graz, Studiengang Jazz, jammen auf der Ebene 3.

REMA Samba Jazz Project ist eine sehr junge Band, Emiliano und Marco sind noch im Masterstudium Jazz-Guitarre/ Jazz-Komposition auf der Kunstuni Graz. Sie haben in diesem Jahr ihre erste Demo Aufnahme mit brasilianischen Standards und Jazz Standards gemacht. Beide sind ausgebildete Gitarristen, aber auch Multi-Instrumentalisten. Sie spielen unter anderem Posaune, Klavier, Cavaquinho (kleine brasilianische Gitarre die aussieht wie Ukulele), Melodica und singen dazu. Das Repertoire der Band besteht zum großen Teil aus eigenen Kompositionen und Arrangements, oft werden experimentelle Jazzklänge und brasilianische Musik kunstvoll miteinander vermischt. Eine Besonderheit der außergewöhnlichen Besetzung ist das Fehlen des Basses. Diese Position wird vom Organisten Rob Bargad aus New York übernommen und Luis Andre aus Brasilien spielt Perkussion.

Am 5.11 werden wir eine kleinere Besetzung von den insg. 4  Musikern erleben:

Marco Antonio da Costa – Jazz Gitarre, Akk Gitarre , Gesang und Cavaquinho

Emiliano Sampaio – Elektrische Gitarre und Posaune

Rob Bargad – Orgel und Klavier

Luis Andre – Schlagzeug und Perkussion

am Dienstag, 5. November, 20.30 Uhr, Ebene 3