GRAZERZÄHLT

„Es gibt keine größere Sehnsucht des Menschen, als ein Gegenüber zu finden, das einem zuhört: wenn man von Sehnsüchten und Träumen, von Problemen und Ideen, von Liebe und von allem, was einen bewegt, erzählt. Diese Sehnsucht wird jedoch erst dann erfüllt, wenn man erkennt, dass das eigene Erzählen vom Zuhören des Anderen, von seinem Verstehen, von dem Respekt dem Gesagten gegenüber, abhängig ist. Die Kunst des Erzählens ist also auf das engste verknüpft mit der Kunst des Zuhörens. Folglich ist das... mehr

HEUTE

23.05.2015, HAUPTBÜHNE

19:30 bis ca. 22:30

• Lange Nacht der erzählenden Künste

grazERZÄHLT

HEUTE

23.05.2015, PROBEBÜHNE

ab 20:00

Wie wir leben wollen

DEMNÄCHST

28.05.2015, EBENE 3

ab 20:30

Das kleine Schwarze

Wie wir leben wollen

»Ich bin hier nur Tourist, ich bin nicht integriert. Das Dasein, das ich friste, hat ein anderer inszeniert.« So lautet ein Songtext von der deutschen Rock-Band Tocotronic. In Wie wir leben wollen , der neuen Jugendclubproduktion, stellen sich junge Grazerinnen... mehr

Das kleine Schwarze

In der neuen Lesereihe Das kleine Schwarze stellen SchauspielerInnen Fundstücke aus ihrer geheimen Bibliothek vor. Den Auftakt macht Gerhard Balluch, der einmal monatlich „Fantastisches“ präsentiert.

LENZ
Georg Büchner
Der junge Dichter Lenz... mehr

Tickets & Informationen unter 0316 8000

ERLEBEN SIE "DIE TRAUMNOVELLE" AUF DER EBENE 3 MIT GERHARD BALLUCH

Der Arzt Fridolin und seine Frau Albertine besuchen einen Maskenball. Am nächsten Tag geraten die beiden in ein ernstes Gespräch über geheimen Bezirke, »wohin der unfassbare Wind des Schicksals sie doch einmal, und wär's auch nur im Traum, verschlagen könnte«. Die Traumnovelle Gerhard Balluch liest »Fantastisches« am... mehr


TEXTE ZUR SACHE: DIE KARAWANKENREPUBLIK AM 26. MAI AUF DER EBENE 3

Im Zuge von 60 Jahre Staatsvertrag der Republik Österreich werden aktuelle Texte österreichisch-slowenischer AutorInnen auf der Ebene 3 gelesen. Die Grazerin Petra Kohlenprath gibt beispielsweise Auskünfte aus dem Gedächtnis einer »slowenisch-deutsch schweigenden Familie«. Die Karawankenrepublik mit Kaspar Locher & Seyneb Saleh am Dienstag, 26. Mai,... mehr


ZEITGENÖSSISCHE TANZKUNST UND GESCHICHTEN AUS PRISTINA: YOUR STORIES, MY STORY VON DARREL TOULON AM 30. MAI AUF DER HAUPTBÜHNE

Die Republik Kosovo existiert seit 2008 als unabhängiger Staat, der Kosovokrieg ist fünfzehn Jahre her. Die Kriegsspuren sind nach wie vor allgegenwärtig bei der Bevölkerung,  Darrel Toulon, der Ballettdirektor der Grazer Oper, begab sich gemeinsam mit einem 20-köpfigen Tanzensemble auf Spurensuche. »Mosaikartig entstand so aus den Tänzererzählungen... mehr


ZUM LETZTEN MAL: DAS MISSVERSTÄNDNIS ALS SPIEL MIT SCHAUSPIELERINNEN UND PUPPEN

Zum letzten Mal ist Albert Camus' DAS MISSVERSTÄNDNIS auf der Hauptbühne zu erleben: am 12. Juni, um 19.30 Uhr. „Man kann im Vergessen nicht glücklich sein“. Also kehrt Jan zurück in seine Heimat, die er vor zwanzig Jahren verlassen hatte. Entgegen dem Rat seiner Frau Marie mietet er sich unter falschem Namen in dem unwirtlichen Gasthof... mehr


SCHAUSPIELHAUS GRAZ 2015.2016: Das neue Design

SPIELPLAN bestellen
NEWSLETTER bestellen
FREUNDESKREIS Mitglied werden