Anna-Sophie Mahler Regisseurin

 Geboren:
1979 in Kassel.

Anna-Sophie Mahler studierte Regie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Von 2002-2004 arbeitete Sie als Regieassistentin am Theater Basel. Später assistierte Sie bei Christoph Marthaler und Christoph Schlingensief.
Seit 2004 ist sie sowohl als Theater-, als auch als Opernregisseurin tätig. Sie inszenierte u.a. am Schauspielhaus Zürich, am Theater Basel, am Luzerner Theater, am Düsseldorfer Schauspielhaus, am Nationaltheater Weimar, am Schauspielhaus Graz und am Theater Neumarkt in Zürich. 2006 gründete Sie ihre eigene freie Gruppe CapriConnection in Basel, die sich durch die Verwebung von dokumentarischen Texten mit Musik und Bild einen Namen gemacht hat.
2008 realisierte sie die Oper Jeanne D’Arc – Szenen aus dem Leben der heiligen Johanna von Walter Braunfels nach Aufzeichnungen von Christoph Schlingensief an der Deutschen Oper Berlin.
Zuletzt inszenierte sie Der goldene Drache von Roland Schimmelpfennig am Düsseldorfer Schauspielhaus und Mirandolina von Goldoni am Theater Biel/Solothurn.

Spielzeit 2011/2012:
In der Spielzeit 2011/2012 inszeniert Anna-Sophie Mahler Die Dreigroschenoper auf der Hauptbühne. Premiere ist am 19.11.2011.

Spielzeit 2010/2011:
In der Spielzeit 10/11 inszenierte Anna-Sophie Mahler faust hat hunger und verschluckt sich an einer grete von Ewald Palmetshofer auf der Probebühne.  

Spielzeit 2009/2010:
In der Spielzeit 09/10 inszenierte Anna-Sophie Mahler Peepshow von Marie Brassard.