Bastian Kraft Regisseur


Geboren:
1980 in Göppingen

Ausbildung:
Studium der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen, Diplom 2007.
2007-2010 Regieassistent am Burgtheater Wien.

Theaterarbeiten:
Bunbury von Oscar Wilde (2004, ATW Gießen); Alice von Lewis Carroll (2005, ATW Gießen); Die Krankheit Tod von Marguerite Duras (2006, Stadttheater Gießen); schöner lügen. Hochstapler bekennen (2008, Burgtheater Wien, Vestibül); Freud und die Folgen: Diesseits des Lustprinzips. Folge 6: Tabu (2009, Schauspielhaus Wien, Schneiderei); Amerika nach Franz Kafka (2009, Thalia Theater Hamburg, Gaußstraße; Publikumspreis beim Festival radikal jung am Münchner Volkstheater); Dorian Gray von Oscar Wilde (2010, Burgtheater Wien, Vestibül); Axolotl Roadkill von Helene Hegemann (UA, 2010, Thalia Theater Hamburg, Gaußstraße).

Spielzeit 2010/2011:
In der Spielzeit 10/11 inszeniert Bastian Kraft Werther von J.W. Goethe. Premiere am 21. Jänner 2011.

 

Foto (c) Georg Soulek