Alexandra Liedtke Regisseurin

Alexandra Liedtke wurde 1979 in Dortmund geboren und studierte an den Universitäten Erlangen und Bochum Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft. Am Schauspielhaus Bochum leitete sie 2000–2003 das Theater unter Tage und realisierte erste Regiearbeiten (Rattenjagd von Peter Turrini, Pizza Pazza und A Lonely Hearts Club Band). Sie inszenierte Emilia Galotti von Gotthold Ephraim Lessing am Schauspielhaus Zürich, die Deutschsprachige Erstaufführung von Neil LaButes lieber schön im Kasino des Burgtheaters und Blackbird von David Harrower am Theater in der Josefstadt. Ihre Inszenierung von LaButes Das Maß der Dinge am Salzburger Landestheater wurde 2011 für den Nestroy in der Kategorie „Beste Bundesländer-Aufführung“ nominiert. Bei den Salzburger Festspielen 2012 debütiert Alexandra Liedtke mit Das Labyrinth oder Der Kampf mit den Elementen als Opernregisseurin.

Spielzeit 2013/2014:
In dieser Saison inszeniert Alexandra Liedtke Fräulein Julie von August Strindberg auf der Probebühne des Schauspielhauses. Die Premiere findet am 1. Februar 2014 statt.

Spielzeit 2012/2013:
In der Spielzeit 12/13 inszenierte Alexandra Liedtke Goethes Clavigo auf der Probebühne.