Julia Kornacka Kostümbildnerin

Geboren in Lodz. Mode-Design Studium an der Akademie der Bildenden Künste in ihrer Heimatstadt. Im Bereich Theater arbeitete sie als Kostümbildnerin mit u. a. Anna Badora, Wojtek Klemm, Paweł Świątek, Michał Zadara, Barbara Wysocka, Jan Peszek, Iga Garczarczyk, Monika Pęcikiewicz, Krzysztof Garbaczewski, Iwo Vedral, Rudolf Zioło, Ingmar Villqist, Zdzisław Jaskuła und Remigiusz Brzyk.

Weiters arbeitete sie an großen polnischen Theatern, wie dem National Stary Theatre in Krakau, dem Nationaltheater Warschau, dem Teatr Wielki (Warschauer Oper), der Oper Wroclaw, dem Studiotheater in Warschau, dem Powszechny Theatre in Warschau, dem Nowy Theatre in Lodz, dem Theatre Polski in Wroclaw, dem Współczesny Theatre in Wroclaw, dem Capitol Theatre in Wroclaw, dem Wybrzeże Theatre in Danzig und dem Współczesny Theater in Stettin. Im deutschsprachigen Raum war sie neben dem Schauspielhaus Graz war sie auch am Luzerner Theater in der Schweiz tätig.

Sie nahm an mehreren internationalen Fashion-Shows teil und gewann bei Wettbewerben wie u. a. „Grand Prix International Fashion Design Berlin 2003”, „Habitus Baltija Ryga” (2004), „Oskary Mody” (2005), „Gala Mody Barbary Hanuszkiewicz”, „Złota nitka” (2006).

Spielzeit 2014/2015
In der aktuellen Spielzeit gestaltet Julia Kornacka die Kostüme von Anna Badoras Eröffnungsinzenierung Die Götter weinen von Dennis Kelly. Die Premiere erfolgt am 25. September 2014 auf der Hauptbühne.

Spielzeit 2013/2014:
In der Saison 13/14 zeichnete sich Julia Kornacka für die Kostüme in der Uraufführung Thalerhof von Andrzej Stasiuk verantwortlich (Regie: Anna Badora).

Spielzeit 2012/2013:
In der Spielzeit 12/13 entwarf Julia Kornacka die Kostüme für Jean-Paul Sartres Die schmutzigen Hände (Regie: Wojtek Klemm) tätig.

Spielzeit 2011/2012:
In der Spielzeit 11/12 ist Julia Kornacka als Kostümbildnerin für Ibsens Nora (Regie: Wojtek Klemm) am Schauspielhaus Graz tätig.