Beatrix Brunschko

Ensemblemitglied Theater im Bahnhof

Schauspielerin am TiB u. a. in Alles was der Fall ist, Der perfekte Tag (Tanzproduktion des TiB), Nicht einmal Hundescheiße von Rupert Lehofer, The Sound of Seiersberg von Pia Hierzegger (Koproduktion TiB und Schauspielhaus Graz), Burgtheater von Elfriede Jelinek, Die Arland Mysteries, Sue Ellen live – ein theatrales Konzert, Fischwochen von Uwe Lubrich und Volksvernichtung von Werner Schwab.

Filmschauspielerin u. a. in Tschuschenpower (Regie: Jakob M. Erwa), Der erste Tag (Regie: Andreas Prochaska), Mit Blick über Wien (Regie: Johanna Moder), Kotsch (Regie: Helmut Köpping) und Bruderliebe (Regie: Oliver Kartak).

Regie u. a. bei Demokratie - Die Show, AMS (Stegreifserie des TiB), Die Traumklinik (Betriebsfeier 100 Jahre Hansa in der Grazer Stadthalle), Kanal Lichtstrahl (Quempa Acapella-Programm).

Lehrbeauftragte an der Kunstuniversität Graz, Abteilung Schauspiel, für schauspielerischen Grundunterricht, Improvisation und Ensemble.
Lehrauftrag an der Angewandten Universität Wien für Improvisation.

Ensemblemitglied des Orcas Island Project unter der Leitung von Randy Dixon / Unexpected Production Seattle.
Mitglied des AllStarImproteams des Theater an der Gumpendorferstraße in Wien.

Diverse Moderationen, u. a. Tuntenball Graz, Improcups.

Workshops und Improtrainerin im In- und Ausland

Spielzeit 2013/2014:
In dieser Saison ist Beatrix Brunschko weiterhin in der Wiederaufnahme der Koproduktion mit dem Theater im Bahnhof Lehrerzimmer 8020 (Regie: Helmut Köpping) auf der Probebühne des Schauspielhauses zu sehen.

Spielzeit 2012/2013:
Beatrix Brunschko spielte in der Uraufführung Lehrerzimmer 8020 (Regie: Helmut Köpping). Die Koproduktion mit dem Theater im Bahnhof war ab 9. März 2013 auf der Probebühne zu sehen.

Spielzeit 2010/2011:
In der Spielzeit 2010/2011 war Beatrix Brunschko in Die Kaufleute von Graz (Regie: Helmut Köpping) zu sehen.

Weitere Informationen zum Theater im Bahnhof finden Sie HIER.