Gerti Pall

Kammerschauspielerin

Geboren:
am 13.3.1932 in Graz

Ausbildung:
Handelsakademie, Schauspielschule Neuber-Gaudernak in Graz.

Engagements: 
Ihr Theaterdebüt hatte sie 1951 am Grazer Schauspielhaus als Lieschen in Der Alpenkönig und der Menschenfeind. Danach Engagements in Stuttgart, Frankfurt, Hannover und bei den Wiener Festwochen.
Seit 1972 fixes Ensemblemitglied am Grazer Schauspielhaus.

Weiters Mitarbeit bei Film- und Fernsehproduktionen, u. a. in Familienrat (Rolle: Ehefrau von Rudolf Buczolich, ORF-Serie) und Der Knochenmann von Wolf Haas (2000, Kinofilm).

Auszeichnungen:
Gerti Pall verzückt seit ihrer Premiere vor 51 Jahren das Grazer Publikum in unterschiedlichsten Rollen mit einer enormen künstlerischen Spannweite“, lobte der Grazer Alt-Bürgermeister Alfred Stingl bei der Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens der Landeshauptstadt Graz und fügte hinzu: „Sie trägt die Auszeichnung Volksschauspielerin mit Recht - als eine vom Theatervolk geliebte Künstlerin!

Spielzeit 2013/2014:
In dieser Saison ist Gerti Pall ab 12. April in der Produktion Ivanov von Anton Tschechow in der Regie von Jan Jochymski als Avdotja Nasarovna, alte Frau mit unklarem Beruf, auf der Hauptbühne zu sehen.

Spielzeit 2012/2013:
In der Spielzeit 12/13 war Gerti Pall in der Wiederaufnahme von Georges Feydeaus Floh im Ohr (Regie: Cornelia Crombholz) zu sehen. Sie spielte Baucis in Peter Konwitschnys Inszenierung von Faust. Außerdem stand sie als Concièrge in der Deutschsprachigen Erstaufführung von Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs - Ein neues Musical nach dem Film von Pedro Almodóvar (Regie Bernadette Sonnenbichler) auf der Bühne.

Spielzeit 2011/2012:
In der Spielzeit 11/12 war Gerti Pall u. a. in der Wiederaufnahme von Noël Cowards Fröhliche Gespenster (Blithe Spirit) (Regie: Barbara-David Brüesch) zu sehen. Weiter spielte sie die Herzogin von Olivarez in Don Carlos (Regie: Ingo Berk) sowie Baptistine in Georges Feydeaus Floh im Ohr (Regie: Cornelia Crombholz).

Spielzeit 2010/2011:
In der Spielzeit 10/11 war Gerti Pall zu sehen in den Wiederaufnahmen von Die Glut (Regie: Ingo Berk), Liliom (Regie: Viktor Bodó) und Onkel Wanja (Regie: Ingo Berk). U. a. spielte sie Rebecca Nurse in Hexenjagd (Regie: Anna Badora), die Witwe Klöppl in Freiheit in Krähwinkel (Regie: Christina Rast), in Peer Gynt (Regie: Ingo Berk) sowie Mrs. Bradman in Fröhliche Gespenster (Blithe Spirit) (Regie: Barbara-David Brüesch).

Spielzeit 2009/2010:
In der Spielzeit 09/10 war Gerti Pall u. a. zu sehen als Nini an der Seite von Helmuth Lohner in Die Glut (Regie: Ingo Berk), als Frau Hollunder in Liliom (Regie: Viktor Bodó) sowie als Marija Wassiljewna Wojnizkaja in Onkel Wanja (Regie: Ingo Berk) .

Spielzeit 2008/2009:
In der Spielzeit 08/09 war Gerti Pall zu sehen in den Wiederaufnahmen von Oedipus (Regie: Ingo Berk) und Wie der Soldat das Grammofon repariert (Regie: Christine Eder) und im Weihnachtswunderzelt auf der Ebene 3. U. a. spielte sie in Radetzkymarsch (Regie: Ingo Berk) sowie in Arsen und Spitzenhäubchen (Regie: Christine Eder).

Vergangene Spielzeiten:
In der Spielzeit 2006/2007 war Gerti Pall zu sehen in Der Talisman und Liebesruh. In der Spielzeit 2007/2008 u. a. in Oedipus, Wie der Soldat das Grammofon repariert, im Weihnachtswunderzelt und der Soap Life of Graz.