Kata Petö

Geboren:
1979 in Budapest

Ausbildung:
1998-2000 Gesangsstudium am Musikkonservatorium „Bartók Béla” Budapest
2000 - 2004 Schauspielstudium an der Universität der Theater- und Filmkünste Budapest

Engagements:
2004-2008 – Csiky Gergely Theater, Kaposvár
Wichtigere Rollen: Titelrolle in Baroness Lili (Jenő Huszka-Ferenc Martos); Vicky in Noises Off (Michael Frayn); Zerlina in Don Giovanni (Mozart-Da Ponte); Lucile Duplessis in Dantons Tod (Büchner); Natascha in Drei Schwestern (Tschechow);
Schlafwandlerin in Mietshausgeschichten 0.1 (Regie: Viktor Bodó) Szputnyik Schiffsgesellschaft; Lucietta in Der Platz (Goldoni, Regie Dániel Kovács), Szputnyik Schiffsgesellschaft; Stewardesse in Transit (István Tasnádi, Regie: Viktor Bodó), Schauspiel Köln

Filmrollen:
Die wichtigsten von ihren insgesamt ein dutzend Filmrollen:
Penthesileia in Premiere (Regie Tamás Dömötör), 2005
Laura in Miraq (Regie Csaba Bollók), 2005
Rozi in Overnight (Regie Ferenc Török), 2007
May/June (Regie Áron Mátyássy), 2009
Lena in Report (Regie Dénes Nagy), 2009

Spielzeit 2013/2014:
In der Spielzeit 13/14 war Kata Pető in Das Ballhaus (Le Bal), ein Schauspiel ohne Worte in der Regie von Viktor Bodó, auf der Hauptbühne zu sehen.

Spielzeit 2012/2013:
In der Spielzeit 12/13 spielte Kata Pető in der Eröffnungsinszenierung Amerika nach dem Roman von Franz Kafka (Zusammenarbeit mit der Szputnyik Shipping Company, Budapest / Regie: Viktor Bodó). Außerdem war sie in der Uraufführung Last Man in Graz - Social Error (Konzept & Regie Viktor Bodó) auf der Hauptbühne zu sehen.
 
Spielzeit 2011/2012:
In der Spielzeit 11/12 spielte Kata Pető Polly in Die Dreigroschenoper von Bertold Brecht und Kurt Weill (Regie: Anna-Sophie Mahler) und Hippolyta und Titania in William Shakespeares Ein Sommernachtstraum (Regie: Viktor Bodó).

Spielzeit 2010/2011:
In der Spielzeit 10/11 ist Kata Petö in Der Meister und Margarita (Regie: Viktor Bodó) zu sehen.

Spielzeit 2009/2010:
Julie in Liliom (Regie: Viktor Bodó)

Spielzeit 2008/2009:
Opernsängerin in Die Stunde da wir nichts voneinander wußten (Regie: Viktor Bodó)

Mehr zu Kata Petö finden Sie hier!