Nicole Heesters

Nicole Heesters wurde in Potsdam geboren; sie ist die Tochter des legendären Schauspielers und Sängers Johannes Heesters und dessen erster Ehefrau, der flämischen Schauspielerin und Operettensängerin Louisa H. Ghijs. Nicole Heesters wuchs in Österreich auf, absolvierte später in Wien eine Ausbildung zur Schauspielerin am "Max-Reinhardt-Seminar" und stand zwischen 1954 und 1965 in zahlreichen Rollen im Theater in der Josefstadt auf der Bühne. Schnell avancierte sie zu einer der führenden Charakterdarstellerinnen im deutschsprachigen Raum. 

Im Verlaufe ihrer Karriere spielte sie an bedeutenden Bühnen in Wien, Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Basel oder Zürich und arbeitete mit renommierten Regisseuren wie Peter Zadek, Heiner Müller, Frank Castorf, Claus Peymann, Peter Stein und August Everding zusammen. Bis Anfang der 70er Jahre gehörte Nicole Heesters zum Ensemble des Düsseldorfer Schauspielhauses, spielte dort die großen Heldinnen der Weltliteratur wie beispielsweise das Kätchen in Shakespeares Der Widerspenstigen Zähmung oder dessen Lady Macbeth; sie brillierte mit den Titelrollen in Kleists Penthesilea, in Hebbels Judith oder in Shaws Die heilige Johanna. Am Hamburger Thalia-Theater glänzte sie beispielsweise als Maria Stuart, feierte aber auch mit der Hauptrolle in dem Musical Sweet Charity Triumphe.
 

Spielzeit 2012/2013:
In der Spielzeit 12/13 spielt Nicole Heesters Gunhild Borkman an der Seite von Helmuth Lohner in John Gabriel Borkman (Kooperation mit dem Theater in der Josefstadt / Regie: Elmar Goerden).


Mehr Informationen finden Sie HIER!