Stockwerk des Grauens


In dieser Spielzeit tauchen wir ab in die Welt der Vampire und Dämonen, der Untoten und lebendig Begrabenen, der Geister und anderer obskurer Schattengestalten. Furcht und Zittern für nur € 5!

---------------------------------------------------------------------------------------------------

ROTKÄPPCHEN

„Fear and flee the wolf! The wolf may be more than he seems …“

Es war einmal ein Kind – bei Vollmond, im Wald … Der Märchenklassiker als Fantasy-Thriller, der sich ganz in unserer Nähe (im Lavanttal) abspielt: Zehn Jahre ist es her, dass Hannah von einem Wolf verschont wurde. Jetzt deutet alles darauf hin, dass er zurück ist und es noch immer auf Hannah abgesehen hat.

Inspiriert von Dokumenten wie der ‚Fecunda ratis‘ aus dem Jahre 1023 (dem ältesten Beleg für das Motiv des heranreifenden Rotkäppchens) und den gehäuften Prozessen im 16. und 17. Jahrhundert, in denen Männer beschuldigt wurden, Werwölfe zu sein, stehen an diesem Abend unsere Urängste im Mittelpunkt einer Neuerzählung.

„You are always in danger in the forest …“

Mit Gerti Pall
Fassung, Einrichtung und Ausstattungskonzept Manuel Czerny
Ausstattung Luise Gypser
Am Samstag, 16. Juni, 20.30 Uhr, Ebene 3.

TANNÖD • NACH DEM ROMAN VON ANDREA MARIA SCHENKEL

Auf einem abgelegenen Bauernhof in Oberbayern wurde in einer Nacht eine ganze Familie ausgelöscht, brutal mit der Spitzhacke erschlagen. Gemocht hat sie kaum jemand – mürrische, geizige Leute waren sie, mit denen man das eine oder andere Gerücht verbunden hat. Aber im Dorf geht die Angst um, denn vom Mörder fehlt jede Spur …

In "Tannöd" rollt Andrea Maria Schenkel einen der spektakulärsten Kriminalfälle Deutschlands auf: Wer im Frühjahr 1922 die sechs Menschen in der Einöde umgebracht hat, ist nie geklärt worden.

Die von Schauspielern nachgestellte Chronologie der Geschehnisse am Tannödhof vermischt sich mit tagesaktueller Dokumentation der umfangreichen Recherche.

Mit Ingrid Adler, Gerhard Balluch, Erik Göller, Pia Luise Händler, Gerti Pall, Christoph Rothenbuchner Einrichtung Manuel Czerny Ausstattung Luise Gypser   
Am Mittwoch, 9. Mai, 20.30 Uhr, Ebene 3.

EINE ENTHANDUNG IN SPOKANE • von Martin McDonagh

Carmichael ist auf der Suche nach seiner Hand. Vor langer Zeit hatten ein paar Jugendliche ihn in Spokane mittels eines darüber rollenden Zuges „enthandet“. Auf seiner Reise durch die amerikanische Provinz findet er Hand um Hand, nur nicht seine eigene. Martin McDonaghs schwarze Komödie spielt bitterböse mit den Klischees amerikanischer B-Movies.

Mit Thomas Frank, Pia Luise Händler, Simon Käser und Evi Kehrstephan Einrichtung Martina Neu
Am Freitag, 20. April, 20.30 Uhr, Ebene 3.

FROM HELL – DIE JAGD NACH JACK THE RIPPER

London, 1888. Eine Serie mysteriöser Morde an Prostituierten versetzt das Londoner Armenviertel Whitechapel in Angst und Schrecken. Der Mörder nennt sich Jack the Ripper, er verstümmelt seine Opfer auf bestialische Weise und weidet die Leichen fachmännisch aus. Inspektor Abberline und sein Assistent Godley nehmen sich des grauslichen Falles an. Abberlines unkonventionelle Vorgehensweise führt ihn bald zur Erkenntnis, dass der Wahnsinnige mit Methode mordet. Seine Opfer stammen alle aus dem Freundeskreis der irischen Prostituierten Mary Kelly. Und diese Frauen hüten ein gefährliches Geheimnis, das die Pfeiler des englischen Imperiums zum Einsturz bringen könnte…

Einrichtung Judith Wille Ausstattung Fatima Sonntag Dramaturgie und Textfassung Flori Gugger
Mit Katharina Klar, Steffi Krautz, Claudius Körber
Am Montag, 30. Jänner, 20.30 Uhr, Ebene 3.

THE TURN OF THE SCREW
Mit Henry James' Novelle The Turn of the Screw starten SchauspielerInnen die neue Reihe mit einem Klassiker der Schauerliteratur.

Einrichtung Manuel Czerny
Mit Victoria Maria Halper, Verena Lercher, Alexander Knaipp, Rudi Widerhofer
Am Donnerstag, 24. November, 20.30 Uhr, Ebene 3