X-Freunde


„Stress soll ja auch positiv, obwohl, positiver Stress, diesen Begriff hat sich auch mal wieder jemand ausgedacht, dessen Job es ist, diese Welt für uns Unglückliche und Verzweifelte POSITIVER STRESS! Gestresst zu sein, ist nichts weiter als ein modischer Euphemismus für einen schlecht gelaunten, müden und aggressiven Menschen WIR WARTEN! HALLO!“

Peter Pilz ist Bildhauer, seine Skulpturenserie ‚X Freunde‘ muss dringend fertig gestellt werden. Doch Peter ist blockiert, ausgerechnet die Skulptur des letzten Freundes will ihm nicht gelingen. Anne Holz ist hingegen auf Erfolgskurs. Die Managerin hat endlich ihre eigene Politik- und Unternehmensberatung gegründet, die sich einer nachhaltigen Welt verpflichtet. Als Chefin von ‚Private Aid‘ will sie alles hunderteins-prozentig perfekt machen und arbeitet auch im Urlaub heimlich weiter. Ihr Ehemann Holger Holz, ehemals Koch und Betreiber eines großen Catering-Services, geht keiner geregelten Arbeit mehr nach. Unfreiwillig wird er in Annes hektischen Alltag zwischen Meetings, Erfolgsdruck und Deadlines hineingezogen, bis es ihn aus der Bahn wirft.

Felicia Zeller verdichtet Alltagsfloskeln, Tweets und halbfertige Gedankenfetzen zu einem Sprachfeuerwerk über den bemerkenswerten Wahnsinn der Gegenwart. Nach ihrer Sozialarbeiterinnenfarce Kaspar Häuser Meer (in der Spielzeit 2010/2011 am Schauspielhaus Graz zu sehen) nimmt sie in ihrem neuesten Stück X-Freunde die Stressgesellschaft ins Visier, in der sich Beruf und Freizeit nicht mehr voneinander trennen lassen. Getrieben von Zeit- und Leistungsdruck geraten Peter, Anne und Holger in eine nicht enden wollende Spirale der Selbstoptimierung.




Pressestimmen:

„Mit der vertrauten Startmelodie von Windows beamt Regisseurin Judith Wille die Zuseher zu Beginn in die rastlose, flexible Arbeitswelt. Felicia Zellers psychologisch gepfeffertes Sprachfeuerwerk X-Freunde erlebte auf der Probebühne im Grazer Schauspielhaus seine österreichische Erstaufführung. Drei Freunde stecken fest. [...] Wille platziert das Trio in ein geniales Bühnenbild (Denise Heschl) aus einer Computertastatur mit mobilen Buchstaben und Symbolen (Apple-Birne!). Beängstigend realistische Tweets und Gedanken werden durch bitterböse Dialoge wie: „Mach mal Pause!“ und der Antwort: „Wir sind doch nicht in der Werbung und ich kein Schokoriegel!“ ergänzt. Evi Kehrstephan, Simon Käser und der herausstechende Florian Köhler hasten fast zu rastlos durch den Abend.“
(Julia Schafferhofer, Kleine Zeitung, 25. Oktober 2012)

„Mit Evi Kehrstephan, Florian Köhler und Simon Käser hat Wille drei hervorragende Akteure zur Hand, die selbst im gestressten Umfeld Profil entwickeln können. Ein Abend, an dem man in einen Spiegel schauen und dann an seinem Leben vielleicht ein bisschen was ändern kann.“
(Michaela Reichart, Kronen Zeitung, 25. Oktober 2012)

„Von Hektik und Perfektionismus getrieben ist vor allem die sich vor kurzem selbständig gemacht habende Anne Holz (wunderbar facettenreich in Gestik, Mimik und Sprachduktus dargestellt von Evi Kehrstephan), die, wie die beiden männlichen Figuren auch, akrobatisch über die überdimensionale und immer neu zusammensetzbare Computertastatur mit Apple-Birne fegt (genial Bühne und Kostüme von Denise Heschl) [...]. Die beiden erwähnten männlichen Figuren sind einerseits Annes Mann Holger (sehr eindringlich zwischen Mut und der dann doch obsiegenden Verzweiflung hin und her gerissen Simon Käser), sowie der gemeinsame Freund Peter Pilz, den Florian Köhler ebenfalls bestens austariert zwischen künstlerischem Gewissen und der durch den rauen Alltag hervorgerufenen Schaffenskrise, an der er glücklicherweise doch nicht zerbricht, auf die Bühne bringt. Inszeniert wurde X-Freunde von der in Graz bereits mehrfach erfolgreichen Judith Wille, welche die Darsteller zu größtmöglicher Präzision in Bewegung und Sprache anhält, sodass jede Pointe wirklich sitzt, auch wenn einem manchmal das Lachen beinahe im Halse stecken bleibt, da uns der Text ja oft den Spiegel vorhält; ein Abend somit, der unterhält, aber auch nachdenklich stimmt.“
(Wolfgang Würdinger, gundl.at, 23. Oktober 2012)


Youtube Videos:


Trailer zu X-FREUNDE // Schauspielhaus Graz