Christian Mayer

Christian Mayer studierte Theaterwissenschaft, Germanistik und Soziologie in Mannheim und Mainz. Seine Magisterarbeit über die Bedeutung des Mainzer Studententheaters innerhalb einer kollektiven Neuorientierung der Nachkriegsgesellschaft wurde mit dem Gutenberg-Stipendium der Stadt Mainz ausgezeichnet. Während des Studiums arbeitete er als freier Mitarbeiter für diverse Tageszeitungen und Magazine, sowie als Regieassistent am Staatstheater Mainz. In seiner Heimatstadt Ludwigshafen war er Mitbegründer einer freien Theatergruppe und Veranstalter des Festivals Fou de LUxe. Er arbeitete u.a. am Nationaltheater Mannheim, der Schaubühne Berlin sowie dem Deutschen Theater Berlin und war 2005-2007 am Landestheater Coburg, sowie 2007-2011 am Staatstheater Darmstadt Schauspieldramaturg. Hierbei begleitete er die Arbeiten u.a. von Thomas Ostermeier, Armin Petras, Hermann Schein, Malte Kreutzfeldt. Diverse Lehraufträge, u.a. an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Volkshochschule Darmstadt und Karl-Franzens-Universität Graz.

Von der Spielzeit 2011.2012 bis zur Spielzeit 2014.2015 war Christian Mayer Dramaturg am Schauspielhaus Graz.

Zusammenarbeit u.a. mit: Anna Badora, Ingo Berk, Viktor Bodó, Oliver Frljić, Wojtek Klemm, Sebastian Schug, Sarantos Zervoulakos …