• Portrait Dramaturgin Elisabeth Geyer

Elisabeth Geyer

Elisabeth Geyer wurde 1980 in Wien geboren und studierte, nach einem Auslandsjahr an einer US-amerikanischen High-School, Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Komparatistik, Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft an der Universität Wien und Universität „Roma Tre“. Nach ihrem Studium absolvierte sie diverse Praktika, Hospitanzen und Assistenzen u. a. beim MUMOK – Museum für Moderne Kunst, in der ZIB-Redaktion des ORF, am Burgtheater und am Theater an der Wien. Ab 2007 war sie in der Dramaturgie des Volkstheaters tätig, zunächst als Assistentin, dann als Produktionsdramaturgin, von 2012 bis 2015  als Dramaturgin. Sie hat u. a. mit Thomas Schulte-Michels, Milos Lolic, Elias Perrig und Michael Schottenberg zusammengearbeitet. Ab2009 war sie Ko-Kuratorin des Volkstheater-Festivals „Die Besten aus dem Osten!“ für neue Dramatik aus Ost- und Zentraleuropa. Daneben war sie zuletzt Gastdramaturgin bei einer Opernproduktion am Theater an der Wien.

Seit der Spielzeit 2015.2016 ist Elisabeth Geyer feste Dramaturgin am Schauspielhaus Graz.