Sandy Lopičić

Lopičić ist ein bosnisch-österreichischer Musiker, Filmkomponist, Theaterregisseur und Schauspieler. Er wurde 1973 in Stuttgart geboren und zog 1987 nach Sarajewo, wo er die Musikmittelschule in der Klavierklasse von Neda Stanković besuchte. 1991 ging er nach Graz, um klassisches Klavier in der Klasse des Moskauer Alexandr Satz an der Kunstuniversität Graz zu studieren. Schon während des Studiums spielte er Klavier als Alleinunterhalter im Grazer Theatercafé und arbeitete als Ballettkorrepetitor in der Ballettschule der Grazer Oper.

1995 trat er sein erstes Engagement als Musikalischer Leiter und Komponist bei den Vereinigten Bühnen Graz an, wo er unter Intendant Marc Günther u. a. die Bühnenmusik zur Uraufführung von Wolfgang Bauers „Die Menschenfabrik“ und mit Regisseur Ernst M. Binder den Balkansound zu „Black Rider“ von Tom Waits schrieb.
1999 entstand das Sandy Lopicic Orkestar, das bis zu seiner Auflösung 2006 zwei Alben aufnahm und europaweit auf Tour war. 2007 gründete Sandy Lopičić die 12-köpfige Formation „Sandy Lopicic Superstvar“.

2000 traf er erstmals beim steirischen herbst auf den bulgarischen Regisseur Dimiter Gotscheff, den er als sein Vorbild bezeichnet, und begann sich für Regie zu interessieren. Seine erste Inszenierung war „Einer flog über’s Kuckucksnest“ am Schauspielhaus Graz 2003, es folgen Arbeiten im Regieduo „Pan Danubia“ mit Cornelia Crombholz am Volkstheater Wien, Staatstheater Nürnberg und Schauspielhaus Graz sowie mit Dimiter Gotscheff am Deutschen Theater Berlin („Pulverfass“), am Thalia Thetaer Hamburg und den Salzburger Festspielen („Immer noch Sturm“) und am Residenztheater München („Zement“).

Im Juni 2017 wurde der „Finstral-Publikumspreis“ an Sandy Lopičićs Schauspielhaus Produktion „Trümmerfrauen, Bombenstimmung“ verliehen. Das Publikum des Südtiroler Kulturinstituts wählte seine Inszenierung zur besten Aufführung der Spielzeit 2016.2017.

Spielzeit 2017.2018:
In der Spielzeit 2017.2018 inszeniert Sandy Lopičić „Jedem das Seine“ von Silke Hassler und Peter Turrini – zu sehen ab 2. März 2018 in HAUS EINS.

Spielzeit 2016.2017:
In der Spielzeit 16.17 gestaltete Sandy Lopičić die Vorstellung mit Musik „Redaktionsschluss!“ in HAUS EINS. Außerdem war sein musikalischer Theaterabend „Trümmerfrauen, Bombenstimmung“ weiterhin in HAUS EINS zu sehen.

Spielzeit 2015.2016:
In der Spielzeit 15.16 entwickelt Sandy Lopičić den musikalischen Theaterabend „Trümmerfrauen, Bombenstimmung“. Die HAUS EINS-Premiere erfolgt am 15. Jänner 2016.