Tamara Semzov

1999
Umzug nach Deutschland
2007
erstes Mal Bühne
2014
ein Wahnsinnsjahr

Tamara Semzov wurde 1992 in Charkow in der Ukraine geboren. Sie studierte Schauspiel an der Kunstuniversität in Graz und schloss die Ausbildung 2015 ab. Schon während des Studiums war sie am Schauspielhaus Graz zu sehen: in der Koproduktion mit der KUG „Gott ist ein DJ“ in der Regie von Katrin Hiller sowie in „Katzelmacher“ (Regie: Nina Mattenklotz). Außerdem arbeitete sie mit Regisseur Peter Konwitschny („Faust“). Tamara Semzov wird ab der Saison 2015.2016 festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Graz.

Spielzeit 2017.2018:
In der Spielzeit 2017.2018 ist Tamara Semzov in „Vereinte Nationen“ von Clemens J. Setz in der Regie von Mathias Schönsee zu sehen – Premiere am 30. September in HAUS ZWEI. Außerdem spielt sie in „Hiob“ von Joseph Roth (Regie: András Dömötör), das am 17. November Premiere feiert. Auch in der Wiederaufnahme von Nestroys „Der Talisman“ wird Tamara Semzov wieder zu sehen sein.

Spielzeit 2016.2017:
In der Spielzeit 2016.2017 war Tamara Semzov in „Malenkaya Strana (Kleines Land)“ in HAUS DREI zu erleben. Außerdem spielte sie in „Secondhand-Zeit – Leben auf den Trümmern des Sozialismus“ (Regie: Alia Luque), ab 1. Dezember in HAUS ZWEI. Tamara Semzov war darüber hinaus in „Der gute Gott von Manhattan“ (Regie: Claudia Bossard) von Ingeborg Bachmann in HAUS ZWEI zu sehen. In Nestroys „Der Talisman“ war sie in HAUS EINS zu erleben.

Spielzeit 2015.2016:
In dieser Saison ist Tamara Semzov beim Eröffnungsfest „Grenzgänge“ am 12. September (Konzeption: Nina Gühlstorff) zu sehen. Ab 25. September gibt sie die Fertigungskraft in Alexandra Badeas „Zersplittert“ (Regie: Nina Gühlstorff) und die Colomba (Taube) in „Volpone oder Der Fuchs“. Die böse Komödie von Ben Jonson in der Fassung von Stefan Zweig (Regie: Claudia Bauer) feiert am 11. Oktober Premiere in HAUS EINS. Ab 20. November ist sie auch in  Joël Pommerats „Kreise / Visionen“ in der Regie von Dominique Schnizer in HAUS EINS zu sehen ab 6. Februar gibt sie die Miranda in „Der Sturm“ von William Shakespeare unter der Regie von Stephan Rottkamp in HAUS EINS und ist ab 11. März in der Folge 2 von András Dömötörs Projekt „Vigyázat, Szomzéd! – Vorsicht, Nachbar!“ in HAUS DREI zu sehen. Ab 13. Mai gibt Tamara Semzov auch die Martha / Rosa in „Betrunkene“ von Iwan Wyrypajew in der Regie von Bernadette Sonnenbichler.