Die Paten

Turbo Pascal

Inhalt

Frank, 38, Theatermacher, und Alper, 17, Schüler, wohnen beide in Berlin­Kreuzkölln und haben sich vor zwei Jahren zufällig kennengelernt. Die gemeinsame Leiden­schaft für Coppolas Film­Trilogie „Der Pate” verbindet sie, aber ihre Blicke darauf sind extrem unterschiedlich. Auf der Bühne verhandeln sie, was die Filme mit ihrer eigenen Lebensgeschichte und Herkunft zu tun haben und streiten über Rollen­ und Besetzungsfragen: Wer von beiden würde den besseren Paten abgeben? Welche Rolle spielen Familie, Geld und Aufstiegschancen im eigenen Leben? Und wer hat hier Erfahrung mit mafiösen Strukturen und parallelen Gesellschaften?

Das Theater- und Performancekollektiv Turbo Pascal wurde in Hildesheim gegründet und arbeitet seit 2008 vor allem in Berlin. Es entwickelt interaktive Bühnen- stücke und performative Installationen, die das Theater zum öffentlichen Versammlungs- und Verhandlungsraum gesellschaftlicher Prozesse macht.

 

 

ORT & DAUER
HAUS ZWEI
Hofgasse 11, A - 8010 Graz
Medien