Dramatiker*innenfestival

Grenzgänge / Interpretationssache16
SCHAUSPIELHAUS GRAZ und DRAMA FORUM von uniT
2. bis 5. Juni 2016
Inhalt
Autor*innen, internationale Gastspiele, Arbeitsateliers, performative Installationen, szenische Lesungen, Publikumsgespräche und vieles mehr – das erste Dramatiker*innenfestival, veranstaltet von SCHAUSPIELHAUS GRAZ und DRAMA FORUM von uniT bringt mit Unterstützung des Deutschen Literaturfonds e. V. all das vom 2. bis 5. Juni in die „heimliche Literaturhauptstadt“ Graz.

Im Rahmen der zwei Programmlinien „Grenzgänge“ (SCHAUSPIELHAUS GRAZ) und „Interpretationssache16“ (DRAMA FORUM) treffen sich Dramatiker*innen aus unterschiedlichen Welten in Graz, sind ein Sprachrohr für die brennenden Fragen der Gegenwart, das in vielfältigen Idiomen und Sprachen klingt. Das Publikum hat die Möglichkeit, ihnen und ihren Texten zu begegnen.

Für die Vorstellungen gibt es die Möglichkeit, einen Festivalpass um € 50 / € 30 (erm.) zu erwerben (Ausgenommen Vorstellungen in HAUS EINS und „Jeder ... Niemand“)

 

2. Juni
17 Uhr / HAUS EINS, Salon, 1. Rang / Eintritt frei
ERÖFFNUNG
Grußwort und Vortrag von Merlene Streeruwitz

18.30 - ca. 19.30 Uhr / HAUS DREI / € 5,50
OUR STORIES Präsentation der Schreibwerkstatt

19 - 22 Uhr / HAUS ZWEI / € 17, € 9 (erm.)
THE SPECTATOR SENTENCED TO DEATH  (Matei Vișniec)

19.30 - 22.30 Uhr / HAUS EINS / € 4,50 - € 45
FREQUENZEN


3. Juni
10 - 12 Uhr / Redoutensaal/ Eintritt frei
DISKUSSION Junge österreichische Dramatik heute (Thomas Arzt, Gerhild Steinbuch, Ferdinand Schmalz und Miroslava Svolikova)


14 Uhr / Kapistran-Pieller-Platz / Eintritt frei
ERÖFFNUNGSREDE Ausstellung Monolith (zu "Jeder ... Niemand / Graz und die Menschenrechte")

17 - 17.55 Uhr / HAUS DREI / € 10, € 8,50 (erm.)
KILLED BY FRIENDLY FIRE (Ştefana und Ioan Pop-Curşeu)

18.30 - ca. 21 Uhr / Treffpunkt Foyer HAUS EINS / € 17, € 9 (erm.)
JEDER ... NIEMAND / GRAZ UND DIE MENSCHENRECHTE

20 - 21.15 Uhr / HAUS ZWEI / € 17, € 9 (erm.)
DOSENFLEISCH

20.30 - 21.25 Uhr / HAUS DREI / € 10,  8,50 (erm.)
KILLED BY FRIENDLY FIRE (Ştefana und Ioan Pop-Curşeu)


4. Juni
13 - 14 Uhr / Salon, 1. Rang / Eintritt frei
DIE HOFFNUNG IST KEINE LÜGE (Erik Altorfer im Gespräch mit dem syrischen Autor Mudar Alhaggi)


14 - 15 Uhr / Treffpunkt Foyer, HAUS EINS / € 10, € 8,50 (erm.)
GRENZGÄNGE-REVIVAL Kurzstücke aus dem Eröffnungsparcours

15 - 17 Uhr / Redoutensaal / Eintritt frei
PODIUMSDISKUSSION Europäische versus außereuropäische Dramatik
(mit Jan-Christoph Gockel (Regisseur), Thomas Köck (Dramatiker), Christoph Nußbaumeder (Dramatiker), Joachim Klement (Intendant Staatstheater Braunschweig), Gesine Pagels (Theaterverlag Bloch Erben, Berlin), Dorte Lena Eilers (Redakteurin Theater der Zeit, Berlin)

17 - 18.10 Uhr / HAUS ZWEI / € 17, € 9 (erm.)
COLTAN FIEBER (Ein kollektive Performance von Jan-Christoph Gockel und Ensemble)

18.30 - ca. 19.30 Uhr / HAUS DREI / € 5,50
OUR STORIES Präsentation der Schreibwerkstatt

19.30 - 22 Uhr / HAUS EINS / € 4 - € 41
BETRUNKENE

20 - 21.10 Uhr / HAUS ZWEI / € 17, € 9 (erm.)
COLTAN FIEBER  (Ein kollektive Performance von Jan-Christoph Gockel und Ensemble)
 

5. Juni
 12 - 13 Uhr / Salon, 1. Rang / Eintritt frei
ABSCHLUSSMATINEE Was diesmal geschah ...
(mit Kritikerin Theresa Luisa Gindlstrasser und Lektor Wend Kässens)


13 - 14 Uhr / Salon, 1. Rang / Eintritt frei
GESPRÄCH Sprechakte versus Sprachbilder: Was Schreiben für die Bühne bedeutet
(mit Henriette Dushe, Claudia Bossard, Jennifer Weiss)

14 - 15.30 Uhr / HAUS ZWEI / € 17, € 9 (erm.)
LUPUS IN FABULA

Die Veranstaltungen vom DRAMA FORUM von uniT:
ERÖFFNUNG GRENZÜBERSCHREITUNGEN am 2. Juni, 19.00 Uhr, Interpretationszentru, Eintritt frei
JUNGES SPECIAL (Eröffnung) am 2. Juni, 19.30 Uhr, Interpretationszentrum, Eintritt frei
GRENZÜBERSCHREITUNGEN (Text- Bild- und Soundinstallationen) am 2. Juni, 19.30 Uhr, Interpretationszentrum, Eintritt frei
ZIMMERLAUTSTÄRKE I (Feinste Musik - in Zimmerlautstärke) am 2. Juni, 22.00 Uhr, Interpretationszentrum, Eintritt frei
GRENZÜBERSCHREITUNGEN (Text- Bild- und Soundinstallationen) am 3. Juni, 16.00 Uhr, am 4. Juni, 19.00 Uhr und am 5. Juni, 18.00 Uhr, Interpretationszentrum, Eintritt frei
ARBEITSATELIERS (2 Autorinnen - 2 Stückeinblicke) am 3. Juni, 21.45 Uhr, Theater am Lend, € 15 / € 10
KRITIKFABRIK (Welche Sprache?) am 3. Juni, Interpretationszentrum, ab 10.00 Uhr, Kommen und Gehen möglich, Eintritt frei
SCRATCH-NIGHT (Grenzenlose Lesungen) am 4. Juni, Interpretationszentrum, ab 21.00 Uhr, Kommen und Gehen möglich, Eintritt frei
ZIMMERLAUTSTÄRKE II (Autorinnendisko - in Zimmerlautstärke) am 4. Juni, 22.30 Uhr, Interpretationszentrum, Eintritt frei
MAIDORF – TRILOGIE DES ZUSAMMENLEBENS VOL. 2 am 5. Juni, 20.00 Uhr, Teater am Lend, € 15 / € 12

Besonderen Dank an Enzinger & Mosser SteuerberatungsKG, Institut für Soziale Arbeit und Sozialmanagement KG, Schauersberg Immobilien sowie art & event Theaterservice Graz.
Medien