Lange Nacht der Genderlesung

Veranstaltet vom Cluster Gender des Forschungsnetzwerks Heterogenität und Kohäsion der Karl-Franzens-Universität Graz in Kooperation mit dem Schauspielhaus Graz

Inhalt

Durch das heutige Europa geht ein Rechtsruck, der insbesondere die gesellschaftlichen Bemühungen um die Gleichbehandlung aller Geschlechter wenn nicht gar rückgängig, so doch zumindest lächerlich zu machen versucht. In Gestalt der „Genderismus-Debatte“ nimmt dieser Diskurs sehr vielfältige Formen an. Der Cluster Gender der Universität Graz setzt gemeinsam mit dem Schauspielhaus Graz mit dieser Lesung programmatischer Texte ein Zeichen gegen Diskriminierung.

Unter den Vortragenden befinden sich Schauspielhaus-Intendantin Iris Laufenberg sowie die Ensemble-Mitglieder Henriette Blumenau, Maximiliane Haß und Sarah Sophia Meyer. Weiters werden Univ.-Prof. Dr. Antonius Sol von der Kunstuniversität Graz, Univ.-Prof. Roberta Maierhofer und die Organisatorin der Veranstaltung Univ.-Prof. Dr.theol. Dr.phil. Irmtraud Fischer Texte beitragen. Es lesen außerdem Landtagspräsidentin Manuela Khom und Assoz.-Prof. Mag. Dr. Juliane Bogner-Strauß, Bundesministerin a.D.

Mit Ulf Bästlein, Kurt Bauer, Hannah Rose Bayer, Ulrike Bechmann, Henriette Blumenau, Juliane Bogner-Strauß, Anneliese Felber, Irmtraud Fischer, Tanja Grabovac, Maximiliane Haß, Andrea Huber, Manuela Khom, Susanne Lamm, Iris Laufenberg, Irmgard Lippe, Roberta Maierhofer, Sarah Sophia Meyer, Nadežda Milenković, Florian Palier, Rita Perintfalvi, Edith Petschnigg, Alexandra Pichler-Jessenko, Sabine Plonz, Barbara Reid, Marjorie Rosenberg, Cicek Sahbaz, Katharina Scherke, Judith Schwentner, Rivka Saltiel, Tom Sol, Eva Taxacher, Gunda Werner, Heidrun Zettelbauer, Katharina Zwanzger

Eintritt frei!

ORT & DAUER
ANDERE ORTE
DOWNLOADS
Lange_Nacht_Ablaufplan
Medien