Lange Nacht der Genderlesung

Veranstaltet vom Cluster Gender des Forschungsnetzwerks Heterogenität und Kohäsion der Karl-Franzens-Universität Graz in Kooperation mit dem Schauspielhaus Graz

Inhalt

Durch das heutige Europa geht ein Rechtsruck, der insbesondere die gesellschaftlichen Bemühungen um die Gleichbehandlung aller Geschlechter wenn nicht gar rückgängig, so doch zumindest lächerlich zu machen versucht. In Gestalt der „Genderismus-Debatte“ nimmt dieser Diskurs sehr vielfältige Formen an. Der Cluster Gender der Universität Graz setzt gemeinsam mit dem Schauspielhaus Graz mit dieser Lesung programmatischer Texte ein Zeichen gegen Diskriminierung.

TERMINE
Mo, 09. Dez 17:00 - 22:30
ORT & DAUER
ANDERE ORTE
Medien