work in progress: Die Revolution frisst ihre Kinder!

Schauspielhaus Graz & Diagonale präsentieren

Inhalt

Der Austausch zwischen Filmschaffenden, Expert*innen und Publikum nimmt bei der Diagonale'19 einen zentralen Platz ein. In unterschiedlichen Gesprächsformaten werden aktuelle kultur- und gesellschaftspolitische Fragen diskutiert, neue Projekte präsentiert und außergewöhnliche Künstler*innen vorgestellt.

Theater trifft Kino trifft Revolution. Ein Theaterensemble reist nach Burkina Faso und gerät dort in eine Revolution. Die preisgekrönte Regisseurin, gespielt von Julia Gräfner, will die Grenzen des europäischen Kulturbetriebs sprengen. Euphorisiert von den Ideen des 1987 ermordeten Revolutionärs Thomas Sankara und den zunehmenden Straßenprotesten, kann sie die wirkliche und die gedachte Revolution kaum noch unterscheiden und gerät in einen inszenatorischen Wahn. Einblicke in den Work in Progress zum interdisziplinären Filmprojekt.

Fr 22. März, 15.00 Uhr, Grand Hôtel Wiesler Graz, Salon Frühling, Eintritt frei

Mit Jan-Christoph Gockel (Regisseur), Eike Zuleeg (Kameramann), Iris Laufenberg (Schauspielhaus-Intendantin), Julia Gräfner (Schauspielerin), Michael Pietsch (Schauspieler)
Moderation Ina Ivanceanu (Filmemacherin)

Das detaillierte Programm finden Sie unter
www.diagonale.at

ORT & DAUER
ANDERE ORTE
WIR EMPFEHLEN IHNEN
HAUS EINS

Danton und Robespierre reisen nach Burkina Faso. Erleben Sie, wie Regisseur Christoph Gockel und Puppenpauer Michael Pietsch ihr Stück „Der Auftrag: Dantons Tod“ mit der Entstehung einer Revolution in Afrika zusammenführen.

Medien