Mitspielen
Einen Workshop buchen – wie geht das?

Haben Sie sich für eine Inszenierung entschieden, die Sie mit Ihrer Gruppe besuchen wollen und zu der Schauspielhaus Aktiv einen Workshop anbietet, bitten wir Sie, per Mail mit uns Kontakt aufzunehmen. Die Workshopbuchung vereinfacht sich, je mehr Informationen wir zur Verfügung haben. Daher bitten wir Sie, uns in einem Mail folgende Informationen zukommen zu lassen.

Wir brauchen von Ihnen:

* Name und Mobilfunknummer der buchenden Person für weitere Absprachen
* Das Stück, für dass Sie einen Workshop buchen wollen
* Angabe zur Schule, wie Schulart, Anschrift und sollte der Workshop an Ihrer Schule stattfinden ggf. die Räumlichkeit.
* Angaben zur Gruppe, wie Klassenstärke und Alter
* Zwei Terminvorschläge in der zeitlichen Nähe Ihres Aufführungsbesuches
Sobald wir diese Informationen zur Verfügung haben, melden wir uns bei Ihnen und finalisieren den Termin und bekommen eine schriftliche Bestätigung. So sollte Ihrem inszenierungsvorbereitenden Workshop nichts mehr im Wege stehen. Gerne führen wir den Workshop an Ihrer Schule, aber ebenso an/in unserem Haus durch. Sollte der Workshop an Ihrer Schule stattfinden, bitten wir Sie, einen ausreichend großen Raum zur Verfügung zu stellen. Ab einer Gruppengröße von 25 Personen wird die Gruppe geteilt und von zwei oder mehr Theaterpädagog*innen geleitet. Die Workshops bedürfen keiner Vorbereitung, weder formaler oder inhaltlicher Natur.

Vorbereitende Workshops in der Saison 19.20

In vorbereitenden Workshops ermöglichen wir Gruppen einen Zugang zu Themen, Texten und Figuren ausgewählter Inszenierungen.

In der Spielzeit 19.20 bieten wir zu folgenden Inszenierungen einen vorbereitenden Workshop an:

„Die Physiker“ (Friedrich Dürrenmatt)
„Heldenplatz“ (Thomas Bernhard)
„Bist du GAK oder STURM?“ (Eine Bürger*innenbühne über Liebe, Stolz und Fan-Sein
„Macbeth“ (William Shakespeare)
„Die Leiden der jungen Wärter“ (nach Johann Wolfgang Goethe)

Auch für die folgenden Wiederaufnahmen aus der Spielzeit 18.19 bieten wir vorbereitende Workshops an:

„The Who and the What” (Ayad Akhtar)
„Einen Jux will er sich machen“ (Johann Nestroy)
„Die Revolution frisst ihre Kinder!“ („Dantons Tod“ in Burkina Faso, frei nach Georg Büchner)
„Pfeil der Zeit“ (Martin Amis)
„Judas“ (Lot Vekemans)

Anmeldung & Kosten

Die Kosten für den Workshop betragen € 2,- pro Person, die Anfahrt ist inkludiert, wenn der Workshop bei Ihnen in der Schule stattfindet.
Dauer: Zwischen einer und drei (Zeit-)Stunden.
viola.novak@schauspielhaus-graz.com oder telefonisch unter 0316 8008 3333 (Büro von Schauspielhaus Aktiv).

Nachbereitung

Was passierte, irritierte, amüsierte oder bewegte? Dieses Format bietet die Möglichkeit, nach dem Theaterbesuch das Gesehene konstruktiv-kritisch zu reflektieren, Meinungen und Gedanken auszutauschen und spielerisch nachwirken zu lassen.

Information & Anmeldung

Keine Kosten!
Dauer: Eine Schulstunde
viola.novak@schauspielhaus-graz.com oder unter 0316 8008 3333 (Büro Schauspielhaus Aktiv)

Bürger*innenbühne – wie funktioniert das?

In der Bürger*innenbühne stehen Menschen aus Graz und der Steiermark als Expert*innen des Alltags auf der Bühne des Schauspielhauses. Als Spielerinnen und Spieler schöpfen sie aus dem Fundus ihrer persönlichen Erlebnisse, Erfahrungen und Lebensgeschichten und erarbeiten in einem mehrwöchigen Probenprozess die Inszenierung. Diese wird Teil des Spielplans und die Mitwirkenden für die Dauer einer Produktion Teil der „Theaterfamilie“ im Schauspielhaus. Und vielleicht auch darüber hinaus.

Bürger*innenbühnen 19.20

Seit der vergangenen Spielzeit teilen Bürger*innen ihre Erfahrungen, Lebensentwürfe und Zukunftsvisionen mit dem Publikum und entwickeln in dieser Spielzeit Produktionen in HAUS EINS und HAUS ZWEI unter professionellen Bedingungen. 

BIST DU GAK ODER STURM?

Eine Fußball-Bürger*innenbühne über Liebe, Stolz und Fan-Sein
Regie Ed. Hauswirth
Premiere 28.02.2020, HAUS EINS
Infoveranstaltung am 05.10.2019, Treffpunkt um 18 Uhr im Foyer (HAUS EINS)

ZUHAUSE IST EIN BAUCHGEFÜHL

Eine Bürger*innenbühne zum Thema Kochen und Zugehörigkeit
Regie Simone Dede Ayivi
Premiere im April 2020, HAUS ZWEI
Infoveranstaltung am 11.01.2020, Treffpunkt um 18 Uhr im Foyer (HAUS EINS)

Spielsamstag 19.20

An ausgewählten Terminen freuen wir uns über alle bekannten und noch unbekannten Spielfreudigen von nah und fern. Dieser Nachmittag steht allen offen, die Lust haben, mit unterschiedlichen Theatermethoden zu experimentieren, sich mit Themen und Stücken auseinanderzusetzen und in Figuren ausgewählter Inszenierungen zu schlüpfen. Die Spielsamstage richten sich an alle ab 14 Jahren. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig, Einstieg ist jederzeit möglich.

Information & Anmeldung

julia.gratzer@schauspielhaus-graz.com oder telefonisch unter 0316 8008 3333 (Büro von Schauspielhaus Aktiv)
Kostenpunkt: € 5,- pro Person
Treffpunkt: 15.45 Uhr, Foyer

Re: Vision barrierefreies Theater

Eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen am Theater ist uns wichtig! Was ist der ‚richtige‘ Umgang mit Vielfalt und Differenz? Wir nehmen Barrieren und Grenzen im eigenen System unter die Lupe, um Benachteiligungen auszugleichen und unterschiedlichen Bedürfnissen besser zu begegnen. Schauspielhaus Aktiv bietet dazu für interessierte Menschen und Vereine nach Absprache Workshops und gemeinsame Theaterbesuche an.

Information & Anmeldung

julia.gratzer@schauspielhaus-graz.com
Termine: auf Anfrage jederzeit möglich

KLUB DER STUDIERENDEN BÜRGER*INNEN

Raus aus der Uni, rein ins Theater! Einmal die Woche gemeinsames Theatertraining und eine Präsentation entwickeln, die Anfang Mai in Haus drei zur Aufführung kommt. Zusätzlich besuchen wir einmal im Monat gemeinsam eine Produktion des Schauspielhauses und treffen anschließend beteiligte Künstler*innen zum Diskurs.
LEITUNG Viola Novak | ZEITEN 07. November 2019 bis Anfang Mai 2020, immer donnerstags von 16 bis 18 Uhr | PRÄSENTATIONEN 09., 12. und 13. Mai 2020 in Haus drei | ANMELDEZEITRAUM 10. bis 20. Oktober 2019

KLUB DER REBELLIERENDEN BÜRGER*INNEN

Wir erforschen soziale Rollen, die wir im Alltag spielen – und die viel zu seltenen Momente, in denen wir davon träumen, allen Zwängen zu entkommen. Das Sich gegen Regeln des gesellschaftlichen Zusammenspiels stellen, wird Anlass einer gemeinsamen Stückentwicklung sein. Zusätzlich besuchen wir einmal im Monat gemeinsam eine Produktion des Schauspielhauses und treffen anschließend beteiligte Künstler*innen zum Diskurs. Für alle zwischen 30 und 99 Jahren.
LEITUNG Julia Gratzer | ZEITEN 02. Oktober 2019 bis Ende Mai 2020, immer mittwochs von 18 bis 21 Uhr, plus zwei Wochenenden | PRÄSENTATIONEN 22., 23., 26. Mai 2020 in Haus drei | ANMELDEZEITRAUM 09. bis 23. September 2019

KLUB DER INTERKULTURELLEN BÜRGER*INNEN

Ein regelmäßig stattfindender, offener Spielklub ohne Präsentation, der von Oktober bis April die Vielfalt der in Graz lebenden Menschen feiert, zum Improvisieren, sich austauschen und ausprobieren einlädt. Ziel ist es, gemeinsam eine gute Zeit zu haben und sich über das Spiel zu begegnen. Es sind keine Deutschkenntnisse vonnöten.
LEITUNG Viola Novak | ZEITEN 14. Oktober 2019 bis 20. April 2020, immer montags von 15 bis 16:30 Uhr | ANMELDEZEITRAUM Ab 01. Oktober 2019 bis Spielzeitende durchgehend möglich

SchauSpielklub 19.20

In den SchauSpielklubs können alle zwischen 14 und 99 + Jahren zwischen Oktober 2019 und Juni 2020 einmal in der Woche oder an ausgewählten Wochenenden Theaterspielen trainieren und teilweise selbst auf der Bühne stehen. Gemeinsame Vorstellungsbesuche mit Nachgesprächen erweitern das Verständnis für die unterschiedlichen Facetten des Theaters. Die Klubs starten übers Jahr verteilt und freuen sich über Mitglieder!

Alle Informationen rund um die SchauSpielklubs gibt es am 14. September bei unserem KICK-OFF im Schauspielhaus. Etwaige Fragen bitte per E-Mail an: timo.staaks@schauspielhaus-graz.com

KLUB DER GAMENDEN BÜRGER*INNEN

Ein Projektklub, der an vier Wochenenden im Jänner, Februar, März und April gemeinsam ein Theater-Game entwickelt, das Anfang Mai im Rahmen des „Lendwirbels“ gezeigt wird. Gemeinsam verwandeln wir einen Leerstand in ein Live-Videospiel für die Besucher*innen.
LEITUNG Timo Staaks & Kateřina Černá | ZEITEN 17. und 18. Jänner 2020, 07. und 08. Februar 2020, 13. und 14. März 2020, 24. und 25. April 2020 | PRÄSENTATION Anfang Mai 2020 im Rahmen des „Lendwirbels“ | ANMELDEZEITRAUM 15. November bis 15. Dezember 2019

KLUB DER PSYCHODRAMATISCHEN BÜRGER*INNEN

Psychodrama-Theater meint szenisches Spiel in der Gemeinschaft und vermittelt dabei Selbsterfahrung und Selbstwirksamkeit. Teilnehmende sind füreinander Spieler*innen und Publikum. Wir borgen uns Figuren und Geschichten aus Stücken der aktuellen Spielzeit und verbinden diese mit Themen aus dem eigenen Alltagsleben. Keine Aufführungen.
LEITUNG Julia Gratzer | ZEITEN 22. Oktober 2019 bis Ende Mai 2020, dienstags von 18 bis 21 Uhr | ANMELDEZEITRAUM 09. bis 23. September 2019

KLUB DER INTENSIVEN BÜRGER*INNEN

Fünf Tage lang intensiv Theater erleben: In diesem werkstattähnlichen Klub setzen wir uns mit einem Werk der Popkultur auseinander, erforschen es und bringen gemeinsam unsere Version davon am letzten Tag auf die Bühne von Haus Drei.
LEITUNG Timo Staaks | ZEITEN & ANMELDUNG Frühling / Sommer 2020