Portrait Regisseur Alexander Eisenach

Alexander Eisenach

Alexander Eisenach wurde 1984 in Ost-Berlin geboren. Nach einem Studium der Germanistik und Theaterwissenschaft in Leipzig und Paris arbeitete er als Regieassistent am Centraltheater Leipzig, wo auch seine ersten Regiearbeiten entstanden. Als Mitglied des REGIEstudio des Schauspiel Frankfurt entwickelte er in der Spielzeit 2013.2014 neben Inszenierungen auch diverse Bühnentexte. Es folgten Arbeiten als freier Regisseur am Schauspiel Frankfurt, am Schauspiel Hannover und am Theater Neumarkt Zürich. In der Spielzeit 2015.2016 war Alexander Eisenach, der seine Regiearbeiten oft selbst verfasst und diskursive Texte einfügt, zudem Stipendiat des AUTORENstudio am Schauspiel Frankfurt.

Spielzeit 2017.2018:

"Der Zauberberg" nach Thomas Mann, in einer Bearbeitung von Alexander Eisenach, Regie: Alexander Eisenach


Spielzeit 2015.2016:

„Frequenzen“, Uraufführung, nach Motiven aus dem Roman „Die Frequenzen“ von Clemens J. Setz, Regie: Alexander Eisenach