Ferdinand Schmalz

Ferdinand Schmalz, geboren 1985 in Graz und aufgewachsen in Admont, studierte Philosophie und Theater-, Film und Medienwissenschaft in Wien. Er war bis 2016 Teilnehmer am Lehrgang FORUM Text von uniT. Sein Erstlingsstück „am beispiel der butter“ gewann 2013 den Retzhofer Dramapreis und wurde 2014 bei den Mülheimer Theatertagen gezeigt, ebenso wie im Frühjahr 2016 auch „dosenfleisch“, das 2015 bei den Autorentheatertagen uraufgeführt wurde. 2017 gewann Ferdinand Schmalz den Ingeborg-Bachmann-Preis. Am Schauspielhaus Graz waren das Kurzstück „am apparat“, „dosenfleisch“, „der thermale widerstand“ sowie aktuell „schlammland gewalt“ von ihm zu sehen.