Jean-Paul Ledun

Jean-Paul Ledun geboren in Lille, Frankreich. Nach einer Ausbildung zum Hotelfachmann und einigen Jahren in der Hotelbranche wechselte er den Beruf und wurde aus Leidenschaft Clown.
Es folgten sieben Jahre Tournee mit dem Circus Roncalli, etliche Engagements beim Schweizer Nationalzirkus Knie, sowie regelmäßige Engagements im "Varieté Theater Tigerpalast" in Frankfurt.
Für das Mezzanintheater spielte Jean-Paul mit seinem Neffen Erwin Slepcevic ein Integrationstheaterstück „Tarte au Chocolat“ (Stella 2009, Herausragende Produktion für Kinder).
2005, unter der Regie von Maria Happel, spielte er in „Das Orchester“ von Jean Anouilh (Burgtheater Wien).
2002 war er Gast des 26. „Circus Festival“ in Monte Carlo, wo er die Trophäe Louis Merlin gewann (Originalität und Humor). 1993, im Auftrag des Bayerischen Rundfunks, schrieb und spielte Jean-Paul „Circus Geschichten“.
Theater Erfahrung sammelt Jean-Paul bei „Clown Dimitri“ und sein Ensemble aus Ascona (Schweiz 1990 – 1992).

Spielzeit 2018.2019:
„Einen Jux will er sich machen“ von Johann Nestroy, Regie: Dominique Schnizer

Spielzeit 2016.2017:
„Der Auftrag: Dantons Tod“, mit Texten aus Heiner Müllers „Der Auftrag“ und Georg Büchners „Dantons Tod“, Regie: Jan-Christoph Gockel

 

 

TERMINE
HAUS EINS
Fr, 03. Mai 19:30 - 21:50
Fr, 17. Mai 19:30 - 21:50