Portrait Bühnenbildnerin Julia Kurzweg

Julia Kurzweg

Julia Kurzweg, aufgewachsen in Potsdam, studierte nach einer Ausbildung zur Kostümschneiderin in den Filmstudios Potsdam Babelsberg, Bühnen- und Kostümbild an der Kunstuniversität Mozarteum Salzburg und der Kunsthochschule Berlin Weißensee.

Drei Jahre war sie als Bühnen- und Kostümbildassistentin am Deutschen Theater Berlin engagiert, wo sie ebenfalls eigene Bühnen- und Kostümbilder entwarf.

Sie arbeitete als Bühnen- und Kostümbildnerin u. a. an folgenden Theatern: Deutsches Theater Berlin, Schaubühne Berlin, Schauspielhaus Wien, Staatsschauspiel Dresden, Volksbühne Berlin, Staatstheater Mainz, Oldenburgisches Staatstheater, Theater Osnabrück, Konzert Theater Bern, Theater Heidelberg, Badisches Staatstheater Karlsruhe, Nationaltheater Mannheim, Theater Bonn, Schauspielhaus Graz.

Eine besonders intensive Zusammenarbeit verbindet sie mit dem Regisseur Jan-Christoph Gockel.

Spielzeit 2018.2019:

"Die Revolution frisst ihre Kinder!", Ein Film- und Theaterprojekt von Jan-Christoph Gockel & Ensemble, in Kooperation mit dem africologneFESTIVAL, Regie: Jan-Christoph Gockel.

Spielzeit 2016.2017:

„Der Auftrag: Dantons Tod“ mit Texten aus Heiner Müllers „Der Auftrag“ und Georg Büchners „Dantons Tod“, Regie: Jan-Christoph Gockel

Spielzeit 2015.2016:

„Merlin oder Das wüste Land“ von Tankred Dorst, Regie: Jan-Christoph Gockel
TERMINE
HAUS EINS
Sa, 15. Dez 19:30 - 22:10
Di, 18. Dez 19:30 - 22:10
Fr, 04. Jän 19:30 - 22:10
Do, 17. Jän 19:30 - 22:10
Do, 31. Jän 19:30 - 22:10