Laura Kohlmaier

1995 in München geboren. Sie studierte Germanistik und Philosophie an der Universität Kassel und arbeitete während des Studiums als Dramaturgiehospitantin am Deutschen Theater Berlin, Staatstheater Kassel und Deutschen Theater Göttingen. Ihr Masterstudium in Dramaturgie absolviert sie an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig.

In der Spielzeit 17.18 arbeitete sie als Gastdramaturgieassistentin am Schauspielhaus Graz. Für das Literaturhaus Graz in Kooperation mit dem Schauspielhaus Graz konzipierte sie im Juni 2018 die szenische Lesung „Leben heißt Kurven nehmen“ mit Texten von Ödön von Horváth. 

Spielzeit 2018.2019:

„schlammland gewalt“, von Ferdinand Schmalz, Regie: Christina Tscharyiski

TERMINE
HAUS DREI
Sa, 25. Mai 20:30 - 21:30
Mo, 03. Jun 20:30 - 21:30
Do, 06. Jun 20:30 - 21:30
Mi, 12. Jun 21:00 - 22:00