Lorenz Kabas

Ensemblemitglied Theater im Bahnhof

Lorenz Kabas wurde 1965 in Murau (Steiermark) geboren. Er studierte Mathematik und Latein an der Karl Franzens Universität und klassische Gitarre am Johann Joseph Fux Konservatorium in Graz. Seit 1989 ist er Ensemblemitglied des Theater im Bahnhof (Graz) und seit 2005 Lehrender an den Instituten für Schauspiel und Musikpädagogik der Kunstuniversität Graz mit den Unterrichtsschwerpunkten Ensemblespiel, Improvisation und zeitgenössische Theaterformen. Im Rahmen des Theater im Bahnhof gastiert er im In- und Ausland (Deutschland, Schweiz, Slowenien, Italien usw.). Er wird international regelmäßig zur Abhaltung von Master-Classes in Improvisation eingeladen (zuletzt in Italien, Deutschland und Israel). Im Rahmen des Festivals ‚bestOFFstyria 2.11’, des wichtigsten Festivals der Freien Theater in Österreich, wurde ihm 2011 der Spezialpreis der Jury zugesprochen. Am Schauspielhaus Graz war er unter anderem in Die Arland Mysteries (2006) und The Sound of Seiersberg (2007), beides Koproduktionen mit dem Theater im Bahnhof, zu sehen.

Weitere Informationen zum Theater im Bahnhof finden Sie HIER.

Spielzeit 2018.2019:
„Polizei Graz. Eine ALL-Inclusive Erfahrung“, Uraufführung, Pia Hierzegger, Regie: Monika Klengel

„Wunschkonzert reloaded“, mit Lorenz Kabas 

Spielzeit 2017.2018:
„Polizei Graz. Eine ALL-Inclusive Erfahrung“, Uraufführung, Pia Hierzegger, Regie: Monika Klengel

„Wunschkonzert reloaded“, mit Lorenz Kabas

Spielzeit 2014.2015:
 „Lumpazigeist Höllenangst Umsonst“, ein Polterabend mit Johann Nestroy, Regie: Helmuth Köpping & Ed. Hauswirth 

„Lehrerzimmer 8020“ , Text: Lorenz Kabas, Regie: Helmut Köpping

Spielzeit 2013.2014:
„Sei nicht du selbst – Aus der Reihe »How To Win Friends and Influence People«, Teil 2“, Uraufführung, Regie: Boris Nikitin 

 „Lehrerzimmer 8020“ , Text: Lorenz Kabas, Regie: Helmut Köpping 

Spielzeit 2012.2013:
„Lehrerzimmer 8020, Text: Lorenz Kabas, Regie: Helmut Köpping

„Bartleby oder Sicherheit ist ein Gefühl“, Uraufführung, Regie & Konzept: Boris Nikitin

Spielzeit 2011.2012:
„Bartleby oder Sicherheit ist ein Gefühl“, Uraufführung, Regie & Konzept: Boris Nikitin

TERMINE
HAUS ZWEI
Sa, 22. Dez 20:00 - 21:45
Mo, 07. Jän 20:00 - 21:45
Mi, 09. Jän 20:00 - 21:45
Mo, 14. Jän 20:00 - 21:45
Di, 15. Jän 20:00 - 21:45
HAUS DREI
Di, 08. Jän 20:30